‎‎  ‎‎  



Hundetherapie

 

Unser S.D.T.S-zertifiziertes T.E.A.M.-Mitglied Franko Waßmann bietet deutschlandweit Hundetherapie an. Das Training findet zusammen mit Ihnen und Ihrem Hund direkt bei Ihnen vor Ort statt.

Franko Waßmann stellt sich kurz vor:


Die Arbeit am Hund erfolgt ohne Hilfsmittel, gewaltfrei und nonverbal (sprachfrei). Sie werden als Hundehalter in die Therapie mit eingebunden, dadurch ist ein Lernerfolg sofort sichtbar.

Wir sind Ihr Partner rund um das Thema Hund. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in diesem Bereich arbeiten wir an jeder Art von Verhaltensproblemen. Gewerbliche sowie private Kunden wenden sich an unseren geschulten Mitarbeiter und sind stets zufrieden. Wir beraten Sie gerne und sind flexibel in unseren Terminen.

Mit unserem professionellen Team bieten wir Ihnen kompetente Beratung rund um das Thema Hund mit geringen Wartezeiten an.

Es spielt keine Rolle, welche Problematik zwischen Ihnen und dem Hund besteht. Wir arbeiten vor Ort in Ihrem gewohnten Umfeld.

Ein T.E.A.M. Mitglied arbeitet bundesweit bei Ihnen vor Ort als zertifizierter Hundetherapeut S.D.T.S.® (Spechless- Dogtraining- System).

Die Hundeerziehung erfolgt gewaltfrei und ohne Hilfsmittel. Dies bedeutet vor allem eine enorme Zeitersparnis durch unser breites Wissensspektrum und langjährige Erfahrung. Dabei setzen wir auf eine sprachfreie, also nonverbale, Kommunikation zwischen Mensch und Hund, bei der allein die Körpersprache Grundlage für das Training ist. Der Vorteil hierbei ist die direkte Kommunikation mit dem Hund. Da wir ursachen- und zielorientiert arbeiten, ist eine Verhaltensänderung beim Hund sofort erkennbar. Wichtig dabei ist, dass Ihr Hund gesund ist, damit es keine Missverständnisse in der Kommunikation gibt; denn ein Hund mit Schmerzen verhält sich anders als ein gesunder Hund


| Vertrauen wird uns nicht geschenkt, Vertrauen müssen wir uns hart erarbeiten. |



Speechless Dogtraining System S.D.T.S®

Das Speechless Dogtrainingsystem S.D.T.S.® wurde entwickelt, um die Beziehung zwischen Hund und Mensch zu trainieren, die in jedem Fall individuell verschieden ist. Das Ziel ist hierbei, Fehlverhalten beim Menschen, nicht beim Hund, zu korrigieren. Die zugrundeliegende Annahme ist, dass ein unerwünschtes Verhalten des Hundes weniger ein Fehlverhalten darstellt, sondern vielmehr ein natürliches, durch den Menschen geduldetes Verhalten - beabsichtigt oder unbewusst zugelassen. Bei einer Verhaltensanalyse unterstützen wir Sie und lassen Sie nicht allein.



Therapieansatz:

Territorialtrieb

Ressourcenverteidigung

Hetz- und Jagdtrieb

Aggression artgleich (Hund) 

Aggression Mensch

Angstverhalten




Antigiftködertraining


Immer wieder liest und hört man von Vergiftungsfällen - ob in den Schlagzeilen, von Nachbarn oder Freunden¹. Die Vorfälle nehmen leider nicht ab², trotz hilfreicher Plattformen, die regional vor Giftködern warnen, oder auch Aufklärungskampagnen.

Was passiert, wenn Ihr Hund einen Giftköder verschluckt hat? Zunächst einmal kommt es darauf an, welche Art Giftköder Ihre Fellnase gefressen hat. Leckerlis oder Wurst können mit scharfkantigen/spitzen Gegenständen wie Rasierklingen, Glasscherben, Nägeln o. ä. gespickt sein oder aber mit giftigen Inhaltsstoffen wie Rattengift oder anderen Chemikalien (z. B. Frostschutzmittel). Anschließend können Erbrechen und/oder Durchfall (jeweils mit oder ohne Blut), Muskelzittern, Krämpfe, Unregelmäßigkeiten im Herzschlag und Lähmungserscheinungen auftreten bis hin zu Bewusstlosigkeit und Tod. Die Art und Intensität der Auswirkungen hängen natürlich stark vom Giftköder und der Gesundheit Ihres Hundes ab. Wie also Ihren Vierbeiner schützen? Im besten Falle frisst Ihr Hund diesen Köder gar nicht erst. "Unmöglich", denken Sie, "mein Hund hat Leckerchen am Wegesrand schneller hinuntergeschluckt, als ich gucken kann"? Das muss nicht so bleiben, auch dieses Verhalten kann man gezielt durch Training beeinflussen.

Wer seinen Vierbeiner vor Giftködern schützen möchte, ist bei uns genau richtig. Ebenso alle, die ihrem Welpen oder Junghund unter Anleitung die ersten Kommandos lehren möchten. Wir trainieren mit Ihnen und Ihrem Hund den Ernstfall - das Leckerli am Wegesrand - und ändern, wie Ihr Hund mit dieser Situation umgeht.



Beratung

Überlegen Sie sich gerade, einen Welpen anzuschaffen? Wir geben Ihnen kompetente Kaufberatung, bevor ein Welpe bei Ihnen einzieht. Auch eine Anschaffung von Hunden aus dem Tierschutz oder Tierheim muss sehr gut durchdacht sein. Bitte bedenken Sie, dass diese Tiere bereits das Schlimmste erlebt haben und viele von Ihnen beim Einzug ins neue Heim überfordert sind. Wir geben Ihnen wichtige Informationen an die Hand, beraten Sie auch hier kompetent und begleiten Sie durch die erste Kennenlernphase bei Einzug.


 




Quellen:

(1) Julia Kwiatkowski: "Giftköder - Wenn das Gassi gehen gefährlich wird", unter: https://www.wn.de/Muensterland/3470817-Giftkoeder-Wenn-das-Gassi-gehen-gefaehrlich-wird (abgerufen am 12.08.2020)

(2) Sven Klenscherf: "Gibt es mehr Giftköder im Emsland und Osnabrücker Land?", unter: https://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/607348/gibt-es-mehr-giftkoder-im-emsland-und-osnabrucker-land-1 (abgerufen am 12.08.2020)